left right index news bio disco pictures articles distro contact
EMPIRE MAGAZINE |Robin Stierkat

Und wieder bin ich sprachlos! Was ist denn das? Eine Band aus Norwegen, die CD von 2001, ein ziemlich beschissenes Cover - wen will man denn damit ansprechen? Aber die Musik: Ein echter Knaller! Das wird auch so manchen Fan der schrägen Töne ansprechen. Was hier drinsteckt, in leider viel zu kurzen 46 Minuten, das ist einfach super. Melodien, die mal funky, mal groovend und mal psychedelisch sind. Eine ausdrucksstarke Stimme und eine Gastvioline sowie ein Gast-Keyboard komplettieren den Sound. Ach so, schon wieder ein nur spärlich eingesetztes Keyboard. Das fällt gar nicht auf, denn dafür hat die Band ja zwei Gitarristen und es wird kräftig mit Ebows gearbeitet - saugut. Die Songlänge liegt im Schnitt bei nur fünf Minuten, die Stücke sind toll arrangiert und überhaupt nicht überladen. Es fällt schon fast auf, dass man auf Einfachheit bedacht ist, um im nächsten Moment wieder zu explodieren. Und das ist das Debüt der Norweger! Kolossal! Das macht neugierig auf mehr!